Damit Cyber-Kriminalität Sie nicht ins Schwitzen bringt

Cyber-Kriminalität und IT-Risiken stellen eine wachsende Bedrohung für JEDES Unternehmen dar –
unabhängig von dessen Größe und Betriebsart.

Etwa 40 % aller Firmen waren in den letzten 2 Jahren von IT-Angriffen laut KPMG betroffen. Die Dunkelziffer ist deutlich höher. Welche Unternehmen sind besonders gefährdet? Eigentlich: alle! Dabei ist der wirtschaftliche Schaden für Firmen, die personenbezogene und vertrauliche Daten verarbeiten, besonders hoch – ebenfalls für Unternehmen, deren IT-Systeme von wesentlicher Bedeutung für den Unternehmenserfolg sind oder die im Online-Geschäft tätig sind. Übrigens: Digitale Angriffe von innen und außen verursachen ein Vielfaches an Schäden im Vergleich zur Feuerversicherung, die fast jedes Unternehmen hat.

 

Sorgen Sie daher rechtzeitig vor und reduzieren Sie den finanziellen Schaden im Falle eines möglichen Cyber-Angriffs im Voraus.

Hat Ihr Unternehmen besonders gefährdete Bereiche?

Testen Sie es mit diesen Fragen in wenigen Sekunden! Mit jedem JA, das Sie antworten, steigt das potenzielle Risiko:

1.
Speichern Sie personenbezogene Kundendaten, z. B. E-Mail-Adressen?

2.
Verarbeiten Sie Daten Dritter weiter, z. B. Steuererklärungen oder Arztrezepte?

3.
Werden bei Ihnen eigene vertrauliche Daten verwaltet, z. B. Gehaltslisten von Mitarbeitern?

4.
Werden elektronische Zahlungsmöglichkeiten wie EC-Lastschrift oder Kreditkarte angeboten?

5.
Sind Ihre Produktion und Betriebsabläufe IT-gestützt, z. B. durch vernetzte ERP-Software?

Unsere Lösung: die Cyber-Police.

Die Cyber-Police schützt Unternehmen nicht nur vor den wirtschaftlichen Folgen von IT- und Cyberrisiken, zum Beispiel durch Absicherung von Haftpflichtansprüchen oder mit finanziellem Ausgleich eigener Schäden. Im Schadenfall stehen Ihnen über unsere Experten-Hotline IT-Spezialisten und Fachanwälte zur Seite. Gemeinsam mit Ihnen leiten sie die notwendigen Maßnahmen ein. Bei Bedarf helfen sie auch schnell und unbürokratisch vor Ort.

Unser Expertenpapier fasst alles Wissenswerte über den Leistungsumfang und den Mehrwert der Cyber-Police zusammen, beschreibt interessante Praxisbeispiele und gibt Tipps zur IT-Sicherheit.

Vereinbaren Sie einen Beratungstermin

Sprechen Sie unverbindlich mit uns über den optimalen Vorsorgeschutz gegen finanzielle Schäden durch Cyber-Kriminalität für Ihr Unternehmen. Um einen Termin zu vereinbaren, rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie eine E-Mail:

 

Telefon: 0711 16071-0
E-Mail: info@brandenstein.info

                  Zur optimalen Vorbereitung für eine maßgeschneiderte Analyse und Empfehlung füllen Sie bitte unseren Cyberpolice-Fragebogen mit den Ihnen vorliegenden Informationen aus und senden Sie uns diesen zu.